Nicht eingeloggt. » Login
Häufige Fragen zum Thema "Doppeljahrgänge"

Was bedeutet Doppelter Abiturjahrgang?

Die Schulzeit im Gymnasium ist in NRW - wie in vielen Bundesländern - von neun auch acht Jahre verkürzt worden. Deshalb erwerben 2013 an den nordrheinwestfälischen Gymnasien gleichzeitig zwei Abiturjahrgänge die Allgemeine Hochschulreife.

Gehen dann auch doppelt so viele junge Menschen an die Hochschulen?

Nein. Einerseits betrifft die verkürzte Schulzeit ja nur Gymnasien, sodass die Zahl der Studienberechtigten 2013 voraussichtlich um 50.000 auf 179.000 wachsen wird. Andererseits gehen von diesen Studienberechtigten nach den Erfahrungen in den Vorjahren nur etwa 40 bis 45 Prozent direkt an die Hochschulen. Ein Teil der Schulabgängerinnen und Schulabgänger startet zum Beispiel eine Berufsausbildung, ein anderer Teil beginnt nicht sofort nach dem Schulabschluss mit einem Studium, weil er oder sie sich zunächst für einen Freiwilligendienst, ein Praktikum oder einen Auslandsaufenthalt entscheidet. So wird sich der "Berg" zusätzlicher Studienberechtigter über drei bis vier Jahre verteilen.

Was ist mit der Aussetzung von Wehrpflicht und Zivildienst? Platzen nicht dann die Hochschulen aus allen Nähten?

Diese Aufgabe kommt tatsächlich noch hinzu. Wegen der Aussetzung der Wehrpflicht durch die Bundesregierung geht die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Länder davon aus, dass ab 2011 in NRW zusätzlich mindestens 9.500 Studienanfängerinnen und Studienanfänger vorzeitig ein Studium aufnehmen werden. Auch dafür haben die Hochschulen einige Mittel erhalten, um ihr Angebot auszubauen.

Werden Studienbewerberinnen und Studienbewerber aus der Region vorgezogen?

Nein, eine Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber nach regionalen Gesichtspunkten ist nach dem Vergaberecht nicht zulässig und nach unserem Kenntnisstand nicht geplant.

Wie wird die Betreuung vor dem Studium gewährleistet?

Die Betreuung vor dem Studium wird gewährleistet durch Orientierungs-, Informations- und personenzentriete Beratungsangebote für Studieninteressierte, Lehrkräfte und Eltern. Diese Angebote bietet die Zentrale Studienberatung das ganze Jahr an. Hierzu finden Sie Informationen unter der Servicebroschüre "FH - entdecken" ...

Wie viele Studierende wird es in NRW in den nächsten Jahren geben?

Insgesamt werden in den kommenden Jahren in NRW etwa 500.000 bis 550.000 junge Menschen an den Hochschulen studieren.

Kann es sein, dass die Hochschulen ihre Vorlesungen auf ungewöhnliche Zeiten erweitern, um mehr Studierende aufzunehmen? Was ist mit Wochenenden?

Das ist den Hochschulen erlaubt und auch durchaus eine denkbare Alternative - im Übrigen ist das auch schon in der Vergangenheit so praktiziert worden.

Bleibt die Zahl der Studienanfängerinnen und Studienanfänger auch nach dem Doppeljahrgang hoch?

Ja, die Zahl der Studienanfängerinnen und Studienanfänger bleibt wegen der geburtenstarken Jahrgänge für mehrere Jahre auf einem hohen Niveau. Sie geht langsam zurück und wird 2018 auf dem Niveau von 2009 liegen. Deshalb ist es wichtig, dass nicht nur für ein Jahr die Kapazität erhöht wurden, sondern für mehrere Jahre.

Wenn sich der jetzige Studienplatzmangel schon als Problem darstellt, ist es dann überhaupt möglich, den doppelten Abiturjahrgang aufzufangen?

Die Fachhochschule Köln wird durch gezielten Einsatz von zusätzlichem Personal in der Lehre und Betreuung der Studierenden (Professuren, wissenschaftliche Mitarbeiter, Lehrkräfte für besondere Aufgaben etc.) mehr Studienanfängerinnen und Studienanfänger aufnehmen können. Zulassungsbeschränkungen zu einzelnen Studiengängen wird es jedoch auch zukünftig geben, um die Qualität des Studiums zu gewährleisten.

Gibt es Extrafristen für Altbewerberinnen und Altbewerber?

Die Bewerbungsfrist zum Wintersemester 2013/2014 ist voraussichtlich für alle Bewerberinnen und Bewerber gleich. Nach heutigem Stand endet die Bewerbungsfrist am 15. Juli für ein Wintersemester.

Wie lang könnten die Wartezeiten für meinen Wunschstudiengang sein?

Prognosen über Zulassungschancen für zulassungsbeschränkte Studiengänge sind schon zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich. Dies gilt so mehr für Zulassungen zum Wintersemester 2013/2014.

Werden die Aufnahmebedingungen verschärft, um eventuell einen Teil der angehenden Studierenden auszusortieren?

Das kann in stark nachgefragten Studiengängen durchaus passieren: Unsere Studiengänge nehmen angesichts des doppelten Abiturjahrgangs mehr Studierende auf, aber auch das kommt an Grenzen. Dann würde die Lehre und das Lernen nicht mehr funktionieren. In diesen Fällen wird es Zulassungsbeschränkungen geben, d.h. es werden Ranglisten gebildet, und nur eine bestimmte Zahl von Studieninteressierten wird aufgenommen.

Können sich minderjährige Studienanfängerinnen und Studienanfänger selbst einschreiben oder müssen sie von einem Erziehungsberechtigten vertreten werden?

Bei der Immatrikulation müssen Studienanfängerinnen und Studienanfänger eine Einwilligung der Erziehungsberechtigten vorlegen.

Wo bekomme ich Informationen vor und während des Studiums?

Erste Anlaufstelle ist die Zentrale Studienberatung. Informationen zu den Studiengängen gibt es aber auch bei den Studienfachberaterinnen und Studienfachberatern in den einzelnen Fakultäten sowie bei der studentischen Fachschaft.

Gibt es Vorkurse vor Beginn des Studiums an der Fachhochschule Köln, um meine Kenntnisse in Mathematik, Physik, Englisch etc. an die Erfordernisse des Studiums anzupassen oder aufzufrischen?

Die Mathematikvorkurse wiederholen Schulmathematik ab der Mittelstufe. Die Kurse sind für Erstsemester in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen geeignet. Die Vorkurse umfassen 32 Unterrichtsstunden und finden an fünf Tagen im September statt. Im November finden Blended-Learning-Kurse für alle statt, die erst im Nachrückverfahren ihren Studienplatz erhalten haben.

In Intensivtrainings wird gezielt und themenspezifisch Oberstufenmathematik aufgefrischt. Diese Kurse finden regelmäßig im Sommersemester statt.

Die Englischvorkurse wenden sich an Studienanfängerinnen und Studienanfänger mit schwachen Englischkenntnissen (Level 2), die ihr Schulenglisch auffrischen wollen, um ein solides Fundament für die im Fach zu geforderten Englischkenntnisse zu haben. In den Vorkursen wird kein Fachenglisch (z.B. technisches Englisch oder Wirtschaftsenglisch) behandelt. Die Vorkurse umfassen 25 Unterrichtsstunden und finden an fünf Tagen im September statt.

Wer über die in den Vorkursen bearbeiteten Sprachlevel hinaus Schulwissen (bis Level B2) auffrischen möchte, kann an einem Intensivtraining während des Semesters teilnehmen.

An wen wende ich mich für die Vorkurse? Wo kann ich die buchen?

Das ZaK ist eine von drei Abteilungen des Zentrums für akademische Qualifikationen und wissenschaftliche Weiterbildung (ZaQwW) der Fachhochschule Köln.

http://www1.fh-koeln.de/zaq/lernen/01258/index.html

Das Sprachlernzentrum will dazu beitragen, Mehrsprachigkeit als zentrale Schlüsselkompetenz für Studium, Wissenschaft und Beruf an der Fachhochschule Köln zu fördern.

http://www1.fh-koeln.de/slz/

Werden die Semesterbeiträge steigen? Oder müssen sogar andere Angaben geleistet werden?

Im Rahmen des Doppelten Abiturjahrgangs wird es nicht zu besonderen Beitragserhöhungen kommen. Die Einrichtung zusätzlicher Studienplätze wird von der Bundesregierung und vom Land Nordrhein-Westfalen finanziert.

Gibt es ausreichend Wohnheimplätze in der Nähe der Fachhochschule?

86 Wohnheime mit ca. 4.600 Plätzen betreibt das Kölner Studentenwerk. Wohnen kann hier, wer an einer der Kölner Hochschulen studiert. Pauschale Warmendmieten garantieren eine nachzahlungsfreie Wohnzeit. Hier kann es aber durchaus zu Engpässen kommen, also entscheiden Sie sich früh für einen Studienplatz, um dann auch bald nach einer Wohnung suchen zu können!

Würden Sie Absolventinnen und Absolventen des doppelten Abiturjahrgangs raten, mit dem Studium zu warten?

Dazu kann die Fachhochschule Köln nicht raten. Mit den Informationen, die wir Ihnen geben, müssen Sie selbst die Alternative abwägen. Sicher ist es aber sinnvoll, an zwei Optionen gleichzeitig zu arbeiten. Wenn Sie Ihren Studienplatz nicht bekommen, sollten Sie sich über Alternativen bereits Gedanken gemacht haben.

Werden die an der Fachhochschule Köln angebotenen Studiengänge vom doppelten Abiturjahrgang unterschiedlich betroffen sein?

Wie bisher auch werden einige Studiengänge nachgefragter sein als andere. Für einzelne Studiengänge wird es Zulassungsbeschränkungen geben, um den Studierenden weiterhin optimale Bedingungen bieten zu können.

Verlängert sich mein Studium, wenn neben mir so viele weitere Studierende ihr Studium beginnen?

Es werden ausreichend Vorlesungen, Seminare und Praktika angeboten, damit Studierende ihr Studium in der Regelstudienzeit abschließen können.

Was bedeutet die Aussetzung der Wehrpflicht für die Fachhochschule Köln?

Die Fachhochschule Köln rechnet mit ca. 250 zusätzlichen Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus der Aussetzung der Wehrpflicht. Im Rahmen der schon jetzt initiierten Maßnahmen werden diese zusätzlichen Studierenden berücksichtigt.



Locations of visitors to this page